FILM JURY

ARJON DUNNEWIND (Utrecht)

Im Jahr 1985, zog Arjon Dunnewind im Alter von 17 Jahren von seiner Heimatstadt Ommen in Holland nach Utrecht, um an der HKU, der lokalen Kunstakademie, zu studieren. Während seines Studiums entwickelte er ein Interesse für Film und Video. 1988 war er einer der Initiatoren des Impakt Festivals, einem holländischen Festival, das sich auf Cross-Overs und Innovationen in audiovisueller Kunst spezialisiert hat. Der interdisziplinäre Ansatz des Festivals, bei dem Film, Video, neue Medien, Musik und bildende Künste kombiniert werden, wurde bald bekannt und das Festival gewann an Einfluss. Zwischen 1994 und 1997 produzierte er KabelKunst und Vizir, eine TV-Reihe über Videokunst und experimentellen Film. Von 1996 bis 2000 arbeitete er als Berater für die holländische Filmgesellschaft. Von 1997 bis 1999 war er Co-Kurator von „Oog in Al“, eine Nebenproduktion für innovativen Film, neue Medien und visuelle Künste im Rahmen des holländischen Filmfestivals. 1997 startete Dunnewind die „sub.club“-Reihe, als Ergänzung zum Impakt Festival. Arjon Dunnewind ist heute der Leiter des Impakt Festivals. Er agiert als Kurator der Programme, als freier Mitarbeiter z. B. für Castello die Rivoli in Italien und das Museo de Bellas Artes de Buenor Aires in Argentinien. Er hält regelmäßig Vorträge an der holländischen Kunstakademie und ist Jurymitglied auf vielen Festivals.

siehe auch: IMPAKT HIGHLIGHTS TOUR

 

ANNETTE HOLLYWOOD (Braunschweig)

22.11.1969 geboren in Mainz

1988-91 Holzbildhauerin

1992-99 Kunststudium an der HBK Braunschweig (1999 Diplom)

2000 Meisterschülerin

2000 New York University

siehe auch: ANNETTE HOLLYWOOD STARRING REGINA ZIRKOWSKI

 

PAUL MARINO (New York)

Paul Marino ist ein preisgekrönter Machinima-Produzent und –Regisseur, der seit nunmehr vier Jahren mit diesem Medium arbeitet. Seine Arbeiten mit The ILL Clan haben ihm nicht nur viel Lob und Anerkennung, sondern auch Auszeichnungen beim Showtime Networks' 2001 Alternative Media Festival und dem Pixxelpoint International Computer Animation Festival eingebracht. Im Februar 2002 wurde er ausgewählt, am Web Lab's Crossover Workshop teilzunehmen – einem einwöchigen Intensivkurs, der von Filmgrößen wie David Lynch, Alison Anders und John Cameron Mitchell geleitet wurde. Paul Marino wurde diverse Male für Artikel und Videosegmente über Machinima als Interviewpartner gewählt (ARTE, Entertainment Weekly, NPR, Time Out NY, BBC 4, Film and Video Magazine, PBS, Tech TV, the New York Times und CNN). Vor seiner Beschäftigung mit Machinima arbeitete Paul Marino 14 Jahre lang als Spezialist für Grafik und Animation beim Fernsehen. Diese Arbeit brachte ihm 1992 einen Emmy ein. Jetzt steht er der Academy of Machinima Arts & Sciences als verantwortlicher Direktor und Mitglied der Geschäftsführung vor.