LANGFILME

Im Rahmen des Stuttgarter Filmwinters sind auch herausragende experimentelle und essayistische Langfilme zu sehen – oft von Künstlern produziert, die mit ihren Arbeiten schon seit längerem im Kurzfilmwettbewerb vertreten sind. Zu sehen sind zum Beispiel der experimentelle Dokumentarfilm des kanadischen Filmemachers Mike Hoolboom über das Leben von Tom Chomont, einer Schlüsselfigur des New Yorker Untergrunds und einem berüchtigten Videokünstler, AIDS-Kranken und Erzähler, sowie die Fortsetzung von Gustav Deutschs Langzeitprojekt „Film ist“. Mit den Folgen bzw. Kapiteln 7-12 taucht Deutsch noch tiefer in die Geschichte des Stummfilms ein. Die einzelnen Folgen sind nach unterschiedlichen Aspekten und Themen strukturiert bspw. „Komisch“, „Magie“, „Eroberung“, „Gefühl und Leidenschaft“, „Erinnerung und Dokument“. „Film ist. (7-12)“ ist aber kein gewöhnlicher Found Footage-Film, sondern gleichzeitig ein herausragendes Dokument neuer elektronischer Musik. Musikalisch erweitert werden die Stummfilmfragmente von „Film ist.“ durch Kompositionen von Werner Dafeldecker, Christian Fennesz u.a.