DISKUSSION: ROCK'N'ROLL HIGHSCHOOL

DIE POPAKADEMIE IN BADEN-WÜRTTEMBERG

 

Gemeinsam mit unserem Medienpartner LIFT Stuttgart veranstaltet der Filmwinter eine Po-diumsdiskussion anläßlich der Gründung der Popakademie in Baden-Württemberg. Vertreter aus der Musikbranche, Kulturpolitik und Journalisten diskutieren über die Perspektiven und Probleme dieser für Deutschland einmaligen Institutionen. Was muß man sich unter einer derartigen Akademie vorstellen: Diplomierte Headbanger, lizensierte Punkrocker? Etwas ernsthafter: Neben der Standortfrage, die teilweise schon diskutiert wurde und Ende des Jahres geklärt werden soll, gibt es zahlreiche Aspekte, die es im Zusammenhang mit dem Vorzeigeprojekt des Landes zu debattieren gilt: Ist eine Popakademie in einem im Gegensatz zur Filmbranche wenig subventionierten Bereich der Unterhaltungsindustrie überhaupt notwendig? Kann das Erfolgsmodell der Filmakademie in Ludwigsburg auf die neue Akademie übertragen werden? Wie sieht die Ausrichtung der zukünftigen Popakademie aus – vom Alternative Rock zum Businessmodell? Kann sich das Land angesichts leerer öffentlicher Kassen eine Popakademie überhaupt leisten – die Startinvestitionen sollen von der landeseigenen Stiftung bezahlt werden, der laufende Betrieb soll vom Landeshaushalt übernom-men werden? Welche Perspektiven, Berufsfelder und Synergieeffekte könnte die Popaka-demie mit sich bringen?

 

Die Podiumsdiskussion findet am 18. Januar um 19 Uhr im Ballroom des Filmhauses statt.