Preisträger

Hier sind die glücklichen Preisträger des 26. Stuttgarter Filmwinters aufgelistet:

Expanded Media Preis für Medien im Raum
Preis der Jury für Medien im Raum (Installationen) in Höhe von 1.500 Euro

geht an Triangular Stories von Henrike Naumann

Lobende Erwähnung
Street Scripts von Mirko Martin

ARTE Creative Network Culture Preis
Preis der Jury für Network Culture in Höhe von 2.500 Euro für Netzwerkaktivitäten, Netzkunst, Interventionen im öffentlichen und virtuellen Raum. Das Preisgeld unterstützt den Gewinner bei der Realisierung einer neuen Arbeit, die bei ARTE Creative und beim Filmwinter 2014 präsentiert wird.

geht an Social Network ID Card von Tobias Leingruber

Lobende Erwähnung
iPhone live von Johannes P. Osterhoff

Norman 2013
Preis der Jury für Film und Video in Höhe von 4.000 Euro, gestiftet von der Landeshauptstadt Stuttgart

geht an Kreis Wr. Neustadt von Johann Lurf
und Unusual Red Cardigan von John Smith

Lobende Erwähnung
Hermeneutics von Alexei Dmitriev

Team-Work-Award
RITTER SPORT vergibt für eine Film- oder Videoproduktion, die von einem Team realisiert wurde, einen Preis in Höhe von 2.000 Euro

geht an Family von Yuri A.

2 Minutes Short Film Student Award
Preis der Jury in Höhe von 1.500 Euro für eine studentische Arbeit bis maximal zwei Minuten, gestiftet vom Hotel Unger. Zum ersten Mal hat der Stuttgarter Filmwinter einen internationalen Kurzfilmwettbewerb für studentische Arbeiten ausgeschrieben. Dabei werden kreative und interessante Ansätze in Kurzformat gefördert, die auch online eine Plattform finden.

geht an Permanent Smile von Oliver Mohr
und Sub von Anna-Katharina Henning

Wand 5-Ehrenpreis: Der Neue-Oskar-Barnack-Preis
Oskar Barnack, einem gelernten Feinmechaniker und Hobbyfotograf, haben wir die Kleinbildkamera zu verdanken. Er entwickelte Anfang des 20. Jahrhunderts das 35-mm-Format. Wegen seines Asthmas waren die großen Filmplatten oft zu schwer für ihn. Barnack entdeckte, dass die Platten viel mehr Details zeigten, als für das Auge nötig sind und experimentierte mit kleineren Formaten. 1925 war es dann so weit: Die erste Kleinbildkamera kam auf den Markt.

geht an Las Palmas von Johannes Nyholm