Stuttgart12
Stuttgart12

Projekt »Stuttgart12«













»Stuttgart12« ist ein künstlerisches Forschungsprojekt an der Merz Akademie Stuttgart, das sich mit Mischformen von Film und Internet beschäftigt. Dabei werden inszenierte und dokumentarische Formen miteinander konfrontiert, aktuelle Methoden der Herstellung von Öffentlichkeit ausprobiert und mit den dramaturgischen Konsequenzen experimentiert, die die Interaktivität der nichtlinearen Netzmedien nach sich zieht. »Stuttgart12« geht von konkreten Lebensumwelten in Stuttgart aus. Von den Projekten, die verschiedene Gruppen oder Individuen im öffentlichen Raum verfolgen. Der namentliche Bezug auf das Planungsprojekt »Stuttgart21« ist nicht zufällig gewählt: Es geht um die Konsequenzen eines Projektes, das sich vorgenommen hat, eine Stadt im wahrsten Sinne umzukrempeln. »Stuttgart12« spannt ein narratives Netz auf, das einen fiktiven und einen dokumentarischenPol hat, aus denen verschiedene miteinander zu verknüpfende Stränge resultieren. Eine dokumentarische Geographie von Stuttgart untersucht, welche Interessen verschiedene soziale Gruppen im öffentlichen Raum verfolgen: Skateboarder, Obdachlose, Jugendliche mit Migrationshintergrund, Drogenabhängige, der Einzelhandel, Fußgänger und Flaneure, Autofahrer, Polizei, Stadtplaner und Projektleiter des Projektes »Stuttgart21«. Die dokumentarischen Beobachtungen der einzelnen Schicksale und Projektionen treten in Interaktion und machen eine mediale Reflektion erfahrbar. Eine fiktive Webisode kreuzt dabei die dokumentarischen Stränge. »Stuttgart12« ist ein Teil des Projektes »¡Remediate! «, einer Kooperation der Merz Akademie Stuttgart und der Akademie Schloss Solitude mit der Medienförderungsgesellschaft Baden- Württemberg und der Landesanstalt für Kommunikation. Die Projektpräsentation im 2. OG ist während des 10. Media-Space durchgehend geöffnet.

 

www.Stuttgart12.org

 
weiter …
 
Get Adobe Flash Player

Login Form





Passwort vergessen?
CLOSE...