Filmwinter
  • Deutsch
  • English
Kurzfilme 5
Internationaler Wettbewerb

Kurzfilme 5


Sa, 24.01.                20:00 Uhr     Filmhaus, Saal 1
So, 25.01. (Wdh.)    14:00 Uhr     Filmhaus, Saal 1



Variable
Hong Kong 2007, R: Wong Wai-Kit, DV, Farbe, 06:30 Min.  

Feeling tired…performing different roles in front of differ¬ent peoples…taking down the mask, I come to see…the Self has been lost in the performance of its social roles.



Den Fremden lange anstarren
Staring at the stranger for a long time

D 2007, MiniDV, Farbe, 01:30 Min.
Regie/Drehbuch/Kamera/Schnitt/Ton: Sylvia Winkler, Stephan Köperl
Produktion: Winkler/Köperl Stuttgart/Deutschland

Mit einem Schild und der Videokamera zwischen uns stellten wir uns an einer belebten Ecke zur Schau.



Peach garden
D 2007, Farbe, 03:30 Min.  
Regie/Drehbuch/Kamera/Programmierung/Animation/Schnitt/Ton/Musik/Darstellerinnen: Monika Nuber, Anke Bauer, Angela Brinkmann, Julia Finkbeiner, Pia Maria Martin

Videoanimation & Foto-Collage visualisieren die Verbindungen der KünstlerInnen, Musiker und Freunde, so dass die Individuen miteinander durch eine gezeichnete Linie im Raum verbunden werden. So entsteht ein (nur auf den ersten Blick chaotisches) Netzwerk aus Linien und Personengruppen, was diesen talentreichen Haufen, wie wir finden, am besten kennzeichnet.



Just Say NO to Family Values  
Italien 2006, R: Antonello Faretta, DV, Farbe, 04:37 Min.  

Der italienisch-amerikanische Dichter John Giorno (*1936) rezitiert passioniert sein Gedicht “Just Say NO To Family Values” (1995). Mit großem Engagement versucht er den Zuhörer dazu zu bringen, das Leben in vollem Umfang zu genießen. Allerdings prallen seine Worte an der zarten kleinen Frau ab, die dem gestikulierenden Dichter geistesabwesend zuschaut. Die Frau vor ihrer schäbigen Behausung irgendwo in Italien repräsentiert genau die Normen und Werte, die wir laut Giorno über Bord werfen sollten.



Tutkijat
The Investigators

Finnland 2007, Super 8, Farbe, 12:14 Min.
Regie/Drehbuch/Schnitt: Anssi Kasitonni
Kamera: Anssi Kasitonni, Ville Pirinen, Vesa Humalisto

Eine Geschichte, in der es um U-Boote, Forschung, Ehe und die damit verbundenen Schwierigkeiten geht. Aber hauptsächlich geht es hier um die Liebe, die jedes Hindernis überwinden kann.



Wohin
Where to

D  2008, Super 8, Farbe, 01:18 Min.
Regie/Drehbuch/Kamera/Programmierung/Schnitt/Ton/Musik: Stefan Möckel

Zwei Richtungspfeile zeigen in eine Richtung.
 


Plastikbäume
Plastic trees

D 2008, DV, Farbe, 03:05 Min.   
Regie: Julia Lenzmann
Drehbuch: nach einem Text von Lauwrence H. Tribe/ U. Rossetti  
Musik: t.a.s.k.
Darsteller: Umberto Rossetti
Produktion: Jumas v.p., Deutschland

Was spricht gegen eine Plastikblume.



Gesichter
Faces

D 2008, Super 8, Farbe, 00:56 Min.
Regie/Drehbuch/Kamera/Programmierung/Schnitt/Ton/Musik: Stefan Möckel

Viele Gesichter reden durcheinander, bis einer Ruhe ruft.



Lost Planetos
Lost Planet

E 2008, Farbe, 01:49 Min.
Regie/Drehbuch/Animation/Schnitt/Ton: Vincente Molina Pardo

Eine tiefgreifende philosophische Debatte über die Grundlagen des  
Ichs - Vor- und Nachteile. Ein Kurzfilm, der endlich die Geheimnisse  
des Ichs enthüllt. Ist es das Zentrum des Bewusstseins? Hat das Ich  
die Fähigkeit, archaische, gemeinsame Inhalte der Menschheit zu  
erschaffen?



Chessleading
D 2008, Digital, Farbe, 12:00 Min.

Regie: Heike Ehrath, Peter Haury, Claudia Vogel, Stefanie Reling, Sybille Wittmann, Carlo Schinma, Jens Hermann, Eckhart Holzboog, Michael Jotter
Drehbuch : Peter Haury, Claudia Vogel, Stefanie Reling, Sybille Wittmann, Carlo Schinma, Jens Hermann, Eckhart Holzboog, Michael Jotter
Kamera & Ton: Peter Haury
DarstellerInnen: Peter Haury, Claudia Vogel, Stefanie Reling, Sybille Wittmann, Carlo Schinma, Jens Hermann, Eckhart Holzboog, Michael Jotter

Einer spielt Schach im Verein und hat Geburtstag. Dazu hat
die Freundin eine schöne Idee: Chessleading. Support wird zu einer
Bewegung mit Eigendynamik, ein Freundeskreis stürzt sich in kreative
Sessions, die theoretisch und praktisch eine neue, soziale Welt
erschaffen.



Freiheit & Verantwortung
Freedom & Responsibility

D 2007, Farbe, 03:15 Min.  
Regie: Sebastian Neubauer   
Musik: Per Olaf Schmidt

Ein Karaoke Video im Duett mit Jean-Paul Sartre.



The Shape of Things
D 2008, DV, Farbe & S/W, 17:30 Min.
Regie/Drehbuch/Schnitt/Ton: Oliver Pietsch
Musik: Deathprad, Colleen, Francois Rubelaix
DarstellerInnen: Found Footage

Ein Found-Footage-Film über die Darstellung von Schlaf, Angst und Sehnsucht im Film.



Scandale
Scandal

F 2007, Super 8, Farbe, 04:00 Min.
Regie/Schnitt: Gabrielle Reiner  
Kamera: Dimitri Brudzelian
Musik: Fatale
DarstellerInnen: Lois Iron, Garance Turbeville, Markus Model

Die Mädels rüsten sich zum Date – mit ein und demselben Typ - alle mächtig auf. Dabei rutscht die anfängliche Verschönerungs-Szenerie in einen fiesen Wettbewerb ab, was Lippenstift, Pelze und Stöckelschuhe angeht...  Der Film eröffnet eine spektakuläre Bühne voller schicker Klamotten, lasziver Blicke, Sex- und Schweiß-Impressionen, und verkorkster Verführung... Die skandalöse Show wird zu einem wahrhaft gewalttätigen Schlachtplatz, angefüllt mit Close-Ups, als Huldigung an einen Kenneth-Anger-Film.



Remitente: Una Carta Visual
Postage: A Visual Letter

Chile 2008, Super 8, Farbe, 20:19 Min.
Regie/Drehbuch/Schnitt: Tiziana Panizza
Kamera: Tiziana Panizza, Rodrigo Moreno
Musik: Sebastian Vergara

Als ich noch klein war und man mich nach einem Wunsch fragte, war das immer der selbe: die andere Hälfte meiner Familie kennen zu lernen, die in Italien lebte. Ich ahmte meine italienische Großmutter nach und schrieb diesen Leuten, die ich nicht kannte, dutzendweise Briefe. Ich erzählte meinen Cousins und Cousinen vom Leben in der Stadt in Lateinamerika, in der ich geboren wurde...

 
Login Form





Passwort vergessen?
CLOSE...