Gewinner und News!

Viel Trubel beim 20. Stuttgarter Filmwinter


Rund 10.000 Besucher lockte der 20. Stuttgarter Filmwinter unter dem Motto „Frontal“ vom 18. bis zum 21. Januar 2007 ins Filmhaus und den Württembergischen Kunstverein. Noch bis zum 4. März kann man die Präsentation der Installationen im Württembergischen Kunstverein anschauen. Aus über 2000 Beiträgen in den Bereichen Film und Video sowie Medien im Raum wurden circa 50 Kurzfilme und Videos, 9 Installationen und 17 Arbeiten aus dem Bereich der Neue Medien für den Wettbewerb ausgewählt. Zwei internationale Jurys vergaben fünf Preise in Höhe von insgesamt 12.500,- Euro an Monika Nuber, Daniel Lang, Telemach Wiesinger und Andreas Gogol, Aki Nakazawa sowie Olga Koch (Film), Freya Hattenberger, Juliana Borinski (Medien im Raum) und UBERMORGEN.COM, Paolo Cirio, Alessandro Ludovico, sowie babel, Ian Harper und Kate Pullinger (Neue Medien).

Insgesamt war das Wettbewerbs- und Rahmenprogramm trotz des warmen Wetters sehr gut besucht.
In der “Zu Gast”-Reihe gaben die anwesenden Künstlern intime Einblicke in ihr Schaffen und begeisterten damit das Publikum. Die Entscheidung, bereits vor der eigentlichen Eröffnung des Filmwinters Filmprogramme vorzuführen, erwies sich ebenfalls als Glücksfall, da man sich so auf die Abendveranstaltungen einstimmen konnte. Besonders erfolgreich war das Midnight Special am Samstag mit Stilblüten, Trash und einer Flasche Bier. Auch das Programm „20 Jahre Filmwinter“ lockte nicht nur treue Filmwintergäste, sondern war bis auf den letzten Platz ausverkauft.

59 Kinder und deren Eltern amüsierten sich im Roboter-Workshop. Eine Vielzahl an kleinen Kreaturen wurde gebaut und mit nach Hause genommen oder verbrachte ihre Filmwintertage auf Overheadprojektoren, wo sie bei einem komplett ausverkauften „Mouse on Mars“- Konzert bestaunt wurden. Der Kunstverein platzte aus allen Nähten und viele Konzertbesucher mussten leider abgewiesen werden. Auch das Konzert am Freitagabend war sehr gut besucht und servierte mit „Canal Zero“ eine Newcomer-Überraschung, die mit ihren portugiesischen Melodielinien und ausgesuchten Animationen hervorragend zum Filmwinterfestival passten.

Veranstalter: Wand 5, Telefon 0711 99 33 980, www.filmwinter.de
Pressekontakt: Petra Heinze, Tel.: 0711. 65 66 315, E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können


Die Preisträger des 20. Stuttgarter Filmwinters 2007

Film:

Honourary Mentions:
“Onkel DDR“ von Olga Koch, Island, 2004
“Negai Wo Hiku“ von Aki Nakazawa, Deutschland/Japan, 2006

Norman 2007:
“Duette Chöre Formationen“ von Monika Nuber, Deutschland, 2005 (2000 €)
“Dog“ von Daniel Lang, Deutschland, 2006 (2000 €)

Team-Work-Award:
“Landed Takes & Sound Times“ von Telemach Wiesinger u. Andreas Gogol, Deutschland, 2001-2006 (2000 €)

Publikumspreis
“Onkel DDR“ von Olga Koch, Island, 2004 (Reisegutschein im Wert von 300 € von der Deutschen Bahn AG)

Wand 5-Frontal-Ehrenpreis:

Film:“Negai Wo Hiku“ von Aki Nakazawa, Deutschland/Japan, 2006
Medien im Raum: „Sine / Digital-Analog-Konverter“, Deutschland, 2006, Juliana Borinski


Neue Medien:

"Milla und Partner Preis" für Medien im Raum:
“Sirene“, Freya Hattenberger, Deutschland (2500 €)

"IBM Preis" für Neue Medien:
“Amazon Noir“, 2006, UBERMORGEN.com, Paolo Cirio, Alessandro Ludovico: http://www.amazon-noir.com (3000 €)
“Inanimate Alice“, Episode 1: China, 2005, Großbritannien, Kanada, Ian Harper, Kate Pullinger, babel: http://www.inanimatealice.com/episode1/ (1000 €)

 
Login Form





Passwort vergessen?
CLOSE...