Presseinformation
27.04.11
Jubiläum: Wand 5 veranstaltet mit „interACTion NOW!“ den 10. Media-Space im Filmhaus

PresseInformation Media Space 2011.pdf

Der Media-Space hat sich neben dem Stuttgarter Filmwinter als zweites Festival von Wand 5 etabliert. Er behandelt jedes Jahr ein anderes Thema im Bereich der Medienkunst und Informationstechnologie. Nun geht er mit dem Motto »interACTion NOW!« in die zehnte Runde: Vom 27. bis 29. Mai möchten acht Vorträge, zwei Workshops, zwei Konzerte und eine Installation die Interaktion zwischen Mensch und Maschine in den verschiedensten Lebensbereichen erhellen. Der Media-Space präsentiert technische Innovationen, bündelt aktuelle Tendenzen und regt einen Austausch zwischen Forschung, Kunst, Kreativwirtschaft und der interessierten Öffentlichkeit an. Ort des Festivals ist das Stuttgarter Filmhaus, ein Konzert findet im theflashgib statt.


Das Thema

Die Wechselbeziehung des Menschen mit den neuen Medien ist in den letzten Jahren in den unterschiedlichsten Bereichen des Lebens immer selbstverständlicher geworden. Immer stärker hält diese Interaktion damit auch Einzug in den Alltag. Familien spielen mit der Wii, Teenager verbringen Stunden mit Handheld-Konsolen und in Cafés sind iPads ein vertrautes Accessoire; die neuen Medien sind en vogue. In den letzten beiden Jahren gab es spannende Entwicklungen, die das Zusammenspiel von Mensch und Maschine einfacher und spielerischer machen. Diese Anwendungsmöglichkeiten, die der Mensch in Wissenschaft und Technik, in der Kunst und im Alltag kreativ nutzen kann, wollen die Media-Space-Macher nun in den Fokus stellen.


Vorträge

Boris Müller, Professor und Dekan des Studiengangs Interface Design an der Fachhochschule Potsdam stellt unter dem Motto »Designing the Unknown Unknown« die Forschungsstrategie seines Studiengangs im Spannungsfeld zwischen Technologie und Kultur vor.

Martin Kaltenbrunner, Professor für Interface Cultures an der Kunstuniversität Linz, spricht über »Begreifbare Musik«. Er erfand u.a. den Reactable, ein elektronisches Musikinstrument, das Musik durch das bewegen von Objekten auf einer Multitouch-Tischoberfläche erzeugt und inzwischen von DJs und Musikern wie Björk weltweit genutzt wird.

Holger Reckter geht in seinem Vortrag »Advanced and Beyond« der Frage nach, wie neue Schnittstellen die Verknüpfung der virtuellen mit der realen Welt ermöglichen und erweitern können. Er ist im Fachbereich Design der Fachhochschule Mainz Professor für Medieninformatik.

Harald Reiterer hat seit 2009 in Konstanz eine Professur für Mensch-Computer Interaktion inne. Er stellt neue Formen dieser Interaktion vor, »Von der realitätsbasierten Interaktion zur Blended Interaction«, die auf den aktuellen Erkenntnissen der Kognitionswissenschaft basieren.

Der Architekt Thomas Hundt lehrt als Professor für Medien und Raum an der Hochschule für Technik Stuttgart und spricht über ganzheitlich gestaltete Erlebnisräume: »Medienraumdesign, Raumdesignmedien, Designmedienraum«.

Der Designforscher Fabian Hemmert präsentiert »Forschung durch Design: Zukunftsvisionen zum Anfassen«, darunter Prototypen von Handys, die atmen oder ihre Form verändern. Er arbeitet am Design Research Lab der Universität der Künste in Berlin in Zusammenarbeit mit Deutsche Telekom Laboratories.

Der Zeichner und Filmer Peter Redlin ist Kreativdirektor und Geschäftsführer der Kommunikationsagentur Milla und Partner. Er spricht über »Innovation und Interaktion. Wie neue Interfaces das Publikum involvieren«. Er war u.a. verantwortlich für den Deutschen Pavillon »Balancity« mit seiner interaktiven Kugel-Show auf der Expo 2010 in Shanghai.

Die fünfköpfige Künstlergruppe The Green Eyl aus Berlin/New York hat zuletzt auf dem Filmwinter 2011 mit der interaktiven Installation »Tischgeflüster« dem Publikum ein ungewöhnliches Ritual angeboten, nun stellt sie ihre neuesten Projekte vor unter dem Motto: »Der Zweck heiligt die Mittel.«


Workshops

Die Künstlergruppe The Green Eyl will in ihrem Workshop »Utopia und das Internet der Dinge« neue Räume des gleichzeitigen Aufenthalts in der physischen und der virtuellen Welt mit Pappe, Papier, Sensoren und Mikrocontroller abstecken. Vorkenntnisse in Programmierung und Elektronik sind nicht erforderlich.

Die Stuttgarter Marketingagentur Spiral Studios erarbeitet interaktive 3D-Präsentationen. Sie halten einen Workshop über die revolutionäre Hardware »Kinect«, die es ermöglicht, Spielekonsolen mittels Körperbewegung zu steuern.


Konzerte

Zur Eröffnung des Media-Space im Filmhaus gibt es eine Premiere: Der DJ Anton Funer aka Klangmechanik lässt an zwei Reactables Musik live und visuell entstehen.

gameboymusicclub aus Wien missbraucht das elektronische Kinderspielzeug der 80er Jahre des vorigen Jahrhunderts als Musikinstrument und will so gängige Klischees des Musikbetriebs mit einfachsten Mitteln außer Kraft setzen.


Installation

Das künstlerische Forschungsprojekt der Merz-Akademie Stuttgart »Projekt Stuttgart12« basiert auf einer interaktiven Website, die inszenierte und dokumentarische Formen miteinander konfrontiert und verwebt, Methoden der Herstellung von Öffentlichkeit ausprobiert und mit den Konsequenzen experimentiert, die Interaktivität nach sich zieht. Inhaltlich geht es sowohl um konkrete Lebensumwelten in Stuttgart als auch um Projekte, die verschiedene Gruppen oder Individuen im öffentlichen Raum verfolgen.


Dank

Der Media-Space 2011 wurde ermöglicht durch die Stadt Stuttgart, das Staatsministerium Baden-Württemberg und die MFG Baden-Württemberg - Innovationsagentur für IT und Medien. Der Dank der Veranstalter geht darüber hinaus an die Sponsoren Schwarze Dose 28, fritz-kola, Pilsner Urquell, Hochland Kaffee, Acht Grad und das Stadtmedienzentrum Stuttgart. Kooperationspartner sind das Cluster Kreativwirtschaft Baden-Württemberg, theflashgib und Kultur für alle Stuttgart. Als Medienpartner konnten das Stadtmagazin lift Stuttgart und Freies Radio für Stuttgart gewonnen werden.


Zeitplan

Freitag, 27. Mai 2011, Filmhaus

19.00 Eröffnung des 10. Media-Space
19.30 »On the couch«: Olia Lialina und Mario Doulis
(beide Merz Akademie Stuttgart) plaudern über »interAKTion JETZT!«
21.30 Klangmechanik - DJ-Performance mit 2 Reactables, Eintritt frei

Samstag, 28. Mai 2011, Filmhaus

11.00 – 11.40 Vortrag Boris Müller
11.45 – 12.25 Vortrag Martin Kaltenbrunner
12.30 – 13.10 Vortrag Holger Reckter
14.00 – 14.40 Vortrag Harald Reiterer
14.45 – 15.25 Vortrag Thomas Hundt
15.30 – 16.00 Vortrag Fabian Hemmert
16.30 – 17.10 Vortrag Peter Redlin
17.15 – 18.00 Vortrag The Green Eyl

21.30 Uhr, theflashgib - Lautenschlagerstraße 22, Stuttgart
gameboymusicclub, Eintritt frei

Sonntag, 29. Mai 2011, Filmhaus

11.00 – 14.00 Workshop mit The Green Eyl
15.00 – 18.00 Kinect-Workshop mit den Spiral Studios

Anmeldung für die Workshops erbeten unter: workshop(at)wand5.de
Tageskarten für die Vorträge unter: media-space(at)wand5.de
Weitere Infos: www.media-space.org

 
Get Adobe Flash Player

Login Form





Passwort vergessen?
CLOSE...